TERMINE KASSEEDORF PRÄZISIONSSCHÜTZEN 2020

   23.10.2020    13.11.2020

Wie gehabt freitags von 14:00 Uhr – 17.00 Uhr

Liebe Mitglieder,

der Kasseedorf-Termin für unsere Langwaffen-Interessierten am 28.08.2020 findet statt. Es dürfen allerdings lediglich zwei Schützen/Schützinnen gleichzeitig schießen.

Solltet Ihr Interesse haben, dann meldet Euch – entgegen der sonst üblichen Gepflogenheit – daher bitte an.

Denkt an Euren Mund-und Nasenschutz !

Gruß

Alfred

S O M M E R F E S T  AM  22. AUGUST  2020

VON 15.00 UHR – 20.00UHR

 BAYRISCHES WIRTSHAUS

SPEERSORT 1

20095 HAMBURG

Bitte meldet Euch telefonisch im Club an, damit das Restaurant so früh wie möglich planen kann. Wegen der Coronavorgaben ist dies in diesem Jahr etwas komplizierter.

Gruß

Alfred

Waffensachkunde

Die nächste Prüfung der Waffensachkunde (für unsere Vor-Corona-Prüflinge) findet am Dienstag, den 25.August und am Donnerstag den 27. August jeweils um 18:00 Uhr im HGC statt.

Achtung! Jeder Prüfling muss nur e i n e n Termin wahrnehmen.Die Aufteilung der Prüfung auf zwei Termine ist lediglich der augenblicklichen Beschränkung auf Gruppen von max.10 Per. geschuldet. Bitte ruft an und vereinbart Euren Wunschtermin. Falls es terminliche Schwierigkeiten bei einzelnen geben sollte, werden wir dies flexibel lösen.

Gruß

Alfred

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

SOMMERCUP 2020

Ab Montag, den 06.07.2020 starten wir wieder unseren alljährlichen SOMMERCUP!!!

Bis zum 30.09.2020 habt Ihr dann Gelegenheit Eure max. drei Wertungsgänge zu schießen. Der Wettbewerb ist über Vereinsebene angesiedelt, da auch Externe mitschiessen (gesonderte Wertungen) und erfüllt die Anforderungen für die Befürwortung der 3. Kurzwaffe.

Liebe Langwaffenschützen,

unser Termin am Freitag, den 26.06.2020 kann leider noch nicht wie geplant stattfinden. Ob der Termin im August stattfinden kann, können wir Euch auch erst Anfang August mitteilen.

Gruß

Alfred

Waffensachkundeprüfung/Bedürfnisnachweis

Leider haben wir noch 14 Mitglieder, die zwar Ihre Ausbildung für die Waffensachkundeprüfung bereits absolviert haben, aber aufgrund der Corona-Zwangsmaßnahmen noch nicht geprüft werden konnten. Wir sind bemüht, die Prüfung so schnell wie möglich nachzuholen. Augenblicklich ist dies aufgrund der noch geltenden Hygiene- und Abstandsregeln bei uns im Club noch nicht möglich. Wir müssen daher den 30.06.2020 (Ende der augenblicklich geltenden Allgemeinverfügung) abwarten. Entweder können wir die Prüfung dann im Club wie gewohnt durchführen,  oder wir werden ggf. einen gänzlich anderen Ablauf wählen (z.B. Einzelprüfung, andere Örtlichkeit etc.) müssen.

Ich bitte daher insoweit noch um etwas Geduld.

Wie die fehlenden Schießzeiten im Hinblick auf Eure Bedürfnisprüfungen zu bewerten sind, kann augenblicklich natürlich noch nicht abschließend gesagt werden. Vorgaben der zuständigen Behörden liegen den Verbänden nur sehr vereinzelt (z.B. Bayern) vor. Das BMI (Bundesministerium des Inneren) geht zur Zeit ganz lapidar davon aus, dass die vorher bestehenden gesetzlichen Vorgaben weiter gelten. Das hieße soviel wie : „Pech gehabt lieber Sportschütze, liebe Sportschützin!!“ Das dies einer gerichtlichen Nachprüfung nicht standhielte, davon bin ich überzeugt. Aber wer will schon jahrelang klagen…..??

Erschwerend kommt hinzu, dass, anders als in Hamburg, wo wir eine zuständige Fachbehörde haben, in den Flächenstaaten die waffenrechtlichen Entscheidungen auf Landkreisebene gefällt werden. Das führt im Augenblick noch zu einer Vielzahl unterschiedlicher Rechtsansichten und Verfahrensweisen. Letztendlich wird Euch im Falle des Falles nur der Griff zum Telefonhörer bleiben, um Euren zuständigen Sachbearbeiter zu befragen, wie bestimmte Sachverhalte dort gesehen und behandelt werden.

Gruß

Alfred

————————————————————————————————————————————————————————————–

W I E D E R E R Ö F F N U N G

Donnerstag, den 28.Mai 2020

Am Donnerstag, den 28.Mai werden wir unsere Pforten für Euch wieder öffnen. Der Schießbetrieb wird noch nicht ganz wieder so laufen wie bisher, da wir Abstands- und Hygieneregeln einhalten müssen, aber wir sind schon mal wieder am Start.

Ab morgen könnt Ihr Euch telefonisch anmelden. Nur telefonisch angemeldete Besuche sind augenblicklich möglich. Keine Spontanbesuche, kein Getränkeausschank und kein Aufenthalt über das bloße Schießen hinaus. Die Schießzeiten werden auf 45 Minuten verkürzt, sodass sichergestellt ist, dass die Schützen und Schützinnen, die die Anlage verlassen, nicht mit den kommenden Schützen/innen zusammentreffen. Gebt bitte bei Eurer Anmeldung an, wenn Ihr  mit jemandem schießen wollt, der mit Euch in häuslicher Gemeinschaft wohnt, ein Familienmitglied o.ä. ist. Dann könnten wir ggf. die Stände anders belegen.

Denkt an Euren Mundschutz und nutzt Eure Corona – Gutschrift. Wir freuen uns auf Euch.

Bis Donnerstag,

Alfred

——————————————————————————————————————————————————————————————————————-

Liebe Mitglieder,

es gibt Neuigkeiten.

Das VG hat  unseren Antrag auf Wiedereröffnung am Freitag positiv beschieden. Es ist der Ansicht, dass wir unter Einhaltung der Abstands-und Hygieneregeln und des von uns eingereichten Schutzkonzepts die Anlage wieder betreiben dürfen.

Die Behörde hat heute morgen gegen diese Entscheidung das Rechtsmittel der Beschwerde eingelegt und darüber hinaus beantragt, dass wir bis zur Entscheidung des OVG über diese Beschwerde unseren Betrieb geschlossen halten müssen (sog. Zwischenverfügung).

Das OVG beschließt nun zunächst über die beantragte Zwischenverfügung und danach über den eigentlichen Antrag im Eilverfahren. Die entsprechenden Entscheidungen können im Prinzip jeden Tag erfolgen.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns im Augenblick nicht weiter zu diesem laufenden Verfahren äußern. Es ist allerdings aus unserer Sicht schonmal positiv zu bewerten, dass wir in erster Instanz gewonnen haben. Die Entscheidung darüber, ob die Wiederaufnahme des Betriebes schwere, irreversible Gesundheitsgefahren zur Folge hat, wie die Behörde glaubt, wird das OVG in Kürze treffen.

Sobald wir mehr wissen, teilen wir Euch dies unmittelbar an dieser Stelle mit.

Gruß

Alfred

————————————————————————————————————————————————-

Liebe Mitglieder,

an dieser Stelle möchte ich mich bedanken für den Zuspruch, den wir in diesen Tagen von vielen von Euch erfahren durften.

Nochmals vielen Dank dafür!

Ein Ende der Zwangsmaßnahmen rückt jetzt in greifbare Nähe.

Nachdem gestern (14.05.2020) das Verwaltungsgericht (VG) festgestellt hat, dass das Betriebsverbot für Sportstudios rechtswidrig ist, räumen auch wir unserem ebenfalls dort anhängigen Eilverfahren  gute Chancen ein.

Die Entscheidung hinsichtlich der Fitnessstudios ist allerdings noch nicht rechtskräftig, da die Stadt Beschwerde dagegen eingelegt hat. Eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) würde unter normalen Umständen in der nächsten Woche fallen. Diese wäre dann natürlich auch richtungweisend für unsere Sache, da bei Fitnessstudios die Messlatte mit am höchsten liegt. Nach meiner Einschätzung jedenfalls wesentlich höher, als sie im Falle des HGC anzulegen wäre.

Ich kann Euch nur nochmal um etwas Geduld bitten, wir tun hier alles, damit wir wieder an den Start gehen können.

Gruß

Alfred


Liebe Mitglieder,

mit einem Neustart am morgigen 13.Mai wird es leider nichts.

Wir müssen eine weitere Woche warten. Wer die Berichterstattung über die Lockerungen hinsichtlich der Coronakrise verfolgt hat, der wird sich wahrscheinlich auch fragen, warum Massagesalons ihren Betrieb wieder aufnehmen dürfen, völlig kontaktfreie Sportarten (z.B. Schießen) aber nicht ausgeübt werden dürfen, sofern sie nicht im „Freien“ praktiziert werden.

Der Sinn einer derartigen Regelung leuchtet uns nicht ein. Deshalb sind wir leider gezwungen, diese  Regelungen einer gerichtlichen Klärung im Eilverfahren zuzuführen.

Ich muss Euch daher leider bitten noch eine Woche Geduld zu haben.

Selbstverständlich melden wir uns an dieser Stelle sofort, wenn wir weitere Informationen haben.

Gruß

Alfred

——————————————————————————————————————————————————–

Liebe Mitglieder,

bei meiner letzten Nachricht hatte sich ein Schreibfehler eingeschlichen:

Der Senat befasst sich (erst) am Dienstag, den 12.05. mit weiteren Lockerungen. Genaueres wissen wir erst dann.

Der frühestmögliche Öffnungstermin wäre somit Mittwoch, der 13.05.2020.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Gruß

Alfred

———————————————————————————————————————————————————

Liebe Mitglieder,

wie Ihr wahrscheinlich der Presse bereits entnommen habt, haben sich Bund und Länder am 05.+06.05. auf weitreichende Lockerungen hinsichtlich der Corona-Zwangsmaßnahmen geeinigt. In vier Tagen (Montag, den 11.05.) wird der Hamburger Senat weitere Lockerungen beschließen. Es mehren sich die Zeichen dafür, dass auch wir dann wieder an den Start gehen dürfen. Zumindest wäre es nicht einzusehen, warum Fußball (als Mannschaftssport) wieder erlaubt sein sollte, Schießen als Individualsport par excellence dagegen verboten bliebe.

Wenn alles gut läuft, wäre eine Wiederaufnahme des Betriebes am Dienstag, den 11.05.2020 vorstellbar.

Der dann anlaufende Betrieb würde sich aber zunächst auf das reine Schießen konzentrieren müssen.

Termine würden ausschließlich vorab telefonisch vergeben

Nach dem Schießen wäre kein weiterer Aufenthalt (z.B. für einen „Abschlusskaffee“) möglich, Abstand halten und Tragen eines Mundschutzes wären obligatorisch.

Natürlich ist mir klar, dass viele von Euch nicht nur wegen des Schießens, sondern auch (und einige in erster Linie)  den Club besuchen, um sich mit anderen Clubmitgliedern auszutauschen. Auf diesen sozialen Bereich werden wir leider noch einige Zeit verzichten müssen, auch wenn gerade dies einen fundamentalen Aspekt unseres Clublebens ausmacht.

Wie wir in letzter Zeit zur Genüge beobachten konnten, setzt das Ordnungsamt die Hygieneanordnungen konsequent durch. Wir bitten daher in unser aller Interesse von Besuchen des Clubs „auf einen Kaffee“ vorerst abzusehen und beim Schießen Abstands- und Hygieneregeln strikt einzuhalten.

Ich hoffe, Euch ab der nächsten Woche wieder im Club begrüßen zu dürfen.

Liebe Grüße

Alfred

————————————————————————————————————————————–

Liebe Mitglieder,

ich hoffe, Ihr und Eure Familien habt die letzten Wochen gesund und wohlbehalten überstanden.

Ich wende mich heute ( 02.Mai 2020) an Euch, weil nach meiner Einschätzung ein Lichtstreif am Horizont sichtbar wird und die Wiederaufnahme des Schießbetriebes in greifbare Nähe rückt.

Inwieweit die angeordneten Zwangsmaßnahmen angemessen oder gar rechtmäßig waren, wird sich wohl noch zeigen müssen. Der wirtschaftliche Schaden – und das kann man jetzt schon mit Bestimmtheit sagen – ist jedenfalls enorm. Auch uns hat es hart getroffen, da wir von einem auf den anderen Tag den gesamten Schießbetrieb komplett einstellen und bereits fest gebuchte Zeiten absagen mussten. Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da die meisten von Euch wahrscheinlich durch Schließung Ihrer Betriebe oder Kurzarbeit auch von den Auswirkungen der Zwangsmaßnahmen betroffen sind. Wir sollten dieses Thema besser dem persönlichen Gespräch vorbehalten, wenn wir uns im Club sehen.

Ausblick:

Es mehren sich die Zeichen dafür, dass wir am Mittwoch (6.Mai) konkrete Vorgaben für die Wiederaufnahme des Betriebes erhalten. Der DOSB hat ein Papier entworfen, dass aller Voraussicht nach Grundlage für den Sportbetrieb in Coronazeiten werden soll. Dabei geht es in erster Linie um die Einhaltung und Umsetzung der Hygiene – und Abstandsregeln, wie wir sie bereits kennen. Der HGC ist insoweit vorbereitet, sodass wir den Betrieb sofort wieder aufnehmen können, wenn die Freigabe erfolgt.

Bringt in jedem Fall einen Mundschutz mit und meldet Euch unbedingt telefonisch an. Ab wann wir Schießtermine vergeben, hängt vom Ergebnis der Gespräche am Mittwoch ab.

Gutschrift:

Für die Zeit, in der Ihr den Club nicht nutzen könnt, erhaltet Ihr eine Gutschrift über 3x Standnutzung und 1x Standnutzung für einen Gast von Euch; insgesamt also über € 130,00 (einzulösen bis zum 30.11.2020).

Behörde:

Hinsichtlich der gesetzlich von Euch geforderten Schießzeiten, müsst Ihr Euch nach meiner Einschätzung keine Sorgen machen.

Die Verwaltung kann auf der einen Seite nicht das Schießen verbieten und auf der anderen Seite den Nachweis von entsprechenden Schießzeiten verlangen. Welche genaue Regelung gefunden wird, bleibt abzuwarten.

Wenn wir nähere Informationen haben, stellen wir diese hier sofort ein.

Bis dahin bleibt gesund,

Alfred

—————————————————————————————————————–

Liebe Mitglieder,

aufgrund der Allgemeinverfügung der FHH vom 15.03.2020 bleibt unsere Anlage bis zur Aufhebung der Zwangsmaßnahmen geschlossen.

Die Termine auf dem Schießstand in Kasseedorf entfallen ebenfalls.

Bleibt gesund,

Alfred

——————————————————————————————————————–

Die BDS-Jahresmarken liegen im Club zur Abholung bereit

——————————————————————————————————————–

Liebe Mitglieder,

ich hoffe, ihr hattet geruhsame Festtage und seid gut ins neue Jahr gerutscht.

Das Sportjahr ist bereits in vollem Gange, da am zurückliegenden Wochenende das erste IPSC Level III Match in Quickborn stattgefunden hat. Die ganz eifrigen unter Euch haben denn auch bereits besorgt nachgefragt, wo denn die Jahresmarken für 2020 blieben……. Jetzt, da ich diese Zeilen schreibe, ist der 08.Januar. Gebt den Verantwortlichen im Verband etwas Zeit, um die Kontrolllisten zu führen, die Marken beim Bundesverband zu bestellen und sodann an die Vereine zu versenden. Bis zum Ende des ersten Quartals ist ein Start auch mit der alten Marke noch möglich.

Bei den Landesmeisterschaften solltet Ihr die Marken dann vorweisen können.

Die Meldungen hierzu laufen seit Montag, den 06.Januar. Alle Informationen hierzu findet Ihr auf der Internetseite des LV 2. (Anmeldung n u r durch den Schützen selbst s.u.)

Die nächste Waffensachkundeprüfung findet im März statt (voraussichtlich 19.März).

Die Theorieblöcke halten wir am 25.+27. Februar ab. Bitte meldet Euch im Club an. In diesem Jahr wird es eine Neuerung geben. In der Zeit vom 17.-21.Februar wird Michael Schütz eine Vorprüfung abnehmen.Kurz und unkompliziert, aber ohne Vorprüfung keine Anmeldung zur Waffensachkunde. Vereinbart bitte direkt bei der Anmeldung einen Termin mit Michi. Die Vorprüfung bezieht sich in erster Linie auf Waffenhandhabung und Schießfertigkeit. Da für das Bestehen der Waffensachkunde Voraussetzung ist, dass Ihr mit fünf von fünf Schüssen im Wertungsbereich  der 25m-Präzisionsscheibe seit, wird Michi prüfen, ob eine Anmeldung  zu diesem Zeitpunkt  schon Sinn macht oder ob noch etwas geübt werden muss.

Für diejenigen, die bereits die Waffensachkunde besitzen, findet am Samstag, den 22.02.2020 der Erweiterungslehrgang (ohne Prüfung) zur qualifizierten Standaufsicht statt. Anmeldungen hierzu bitte unter Angabe Eurer BDS-Mitgliedsnummer ebenfalls im Club.

TERMINE:

Freitag 06.03.2020        Geschlossen IWA

Freitag 25.05.2020        Geschlossen Brückentag

Samstag 22.08.2020     Sommerfest

Samstag 07.11.2020      Vereinsmeisterschaft 25m-Präzision

Dez. 2020  über die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Sonn-und Feiertage hinaus auch am 24.und 31.12. geschlossen.

Die Termine für IPSC – Kasseedorf  findet Ihr am Aushang im Club. Die Präzisionstermine stehen noch nicht fest. Der erste diesbezügliche Termin wird aber nicht vor März stattfinden.

Abschließend ein Wort zum neuen Waffenrecht.

Inkrafttreten jeglicher neuer Regelung erst nach Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt. Bis jetzt noch alles beim Alten. Weitreichende Übergangsfristen.

Für den Ersterwerb 12/18 Regelung.  Alles beim Alten.

Danach soll pro Waffenart (Kurzwaffe und/oder Langwaffe) ein Schießtermin im Quartal ausreichend sein, um das Bedürfnis zu erhalten. Detailregelungen insbesondere für die Magazine bleiben abzuwarten.

Ein erfolgreiches Jahr 2020 wünscht euch,

Euer Alfred

Papierkram II

Liebe Mitglieder,

aus gegebenem Anlass bitte ich Euch, dem unten stehenden Abschnitt „Papierkram“ erneute Beachtung zu schenken.

Bereitet Eure Anträge bitte so vor, dass unsererseits nur noch der Vereinsvorsitzende unterschreiben muss. Fehlerhafte Anträge lässt der Verband bekanntermaßen gnadenlos zurückgehen. Selbstverständlich helfen wir nach wie vor gern, aber bitte beschäftigt Euch auch selbst etwas mit der Materie, damit es nicht zu vermeidbaren Verzögerungen kommt.

Und eine zweite Sache: Waffenrechtliche Ein- und Austragungen erfolgen nur noch nach telefonischer Voranmeldung.

Derartige Eintragungen müssen – auch in Eurem Interesse- mit der nötigen Sorgfalt vorgenommen werden. Habt bitte Verständnis dafür, wenn dies nicht „mal eben zwischendurch“ erfolgen kann. Und auch nach erfolgter Voranmeldung kann es zu Wartezeiten kommen, wenn der Betrieb auf dem Stand dies notwendig macht.

Medaillen, Urkunden und Clubshirts

Die Medaillen für die Platzierungen auf den Landesmeisterschaften können im Club ebenso abgeholt werden wie die bestellten Clubshirts.

Die Urkunden für die Vereinsmeisterschaft und den Sommercup werden Anfang Dezember erstellt und liegen dann ebenfalls für Euch bereit.


Papierkram

Bitte reicht Eure Anträge auf Erteilung einer Sportschützenbescheinigung  zukünftig  nur noch vollständig ausgefüllt und mit den notwendigen Anlagen versehen, bei uns ein. Unvollständige Anträge können nicht bearbeitet werden.

Selbstverständlich helfen wir gerne, wenn Unklarheiten bestehen. Es ist allerdings nicht möglich, den Antrag komplett für Euch – mit Anlagen- zu erstellen. Letztendlich bleibt der Antrag Euer Antrag, den Ihr auch verantwortlich unterzeichnen müsst.

Eine ausführliche Anleitung für die Beantragung findet Ihr auf der Seite des BDS – LV 2. Nutzt diese Anleitung bitte vorab und erstellt die notwendigen Kopien. Außerdem muss die Adresse der zuständigen Waffenbehörde auf dem Antragsformular eingetragen sein.


Übernahme von Startgeldern

Der Verein übernimmt die Startgelder für die Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften (BDS) – Standard  – in voller Höhe. Des Weiteren wird das Startgeld für ein Level 3 Match IPSC in Deutschland und eine Deutsche IPSC – Meisterschaft (Änderung der bisherigen Regelung) übernommen. Außerdem die Startgelder für die Landes – und Deutschen Meisterschaften des BdMP und die SIG SAUER TROPHY in Quickborn.

Bitte kümmert Euch selbst darum, dass Michi oder ich von Eurer Teilnahme erfahren. Wir können nicht auf jedem Match selbst anwesend sein oder alle in Frage kommenden Startlisten kontrollieren.Cool


Wichtige Information:

Die Meldungen für die Landesmeisterschaften muss  jeder SCHÜTZE S E L B S T bewerkstelligen. Wie genau, das erfahrt Ihr sehr ausführlich auf der Seite unseres Landesverbandes. Thomas hat sich viel Arbeit gemacht und dort genau beschrieben, wie’s gemacht wird. Bitte nutzt dieses neue Verfahren, auch wenn es zunächst schwierig erscheint. Anders ist die Planung und Durchführung der Landesmeisterschaft(-en) bei der Vielzahl der Starter und Disziplinen nicht mehr möglich. 

Die Termine der nächsten Sicherheits-und Regeltest sowie der nächsten Sachkundelehrgänge erfragt bitte telefonisch im Club.